IHK Region Stuttgart diskutiert über Zukunft des regionalen Einzelhandels

Online-Handel und Shopping-Malls setzen Unternehmen zu

Nicht nur der boomende Online-Handel sondern auch zahlreiche neue Shopping-Center und Verkaufsflächen verändern den Einzelhandel in der Region Stuttgart in großem Maße. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart geht im Rahmen einer Veranstaltung am 25. April der Frage nach, mit welchen Konzepten Händler und Kommunen auf diese Entwicklungen reagieren können. Ein zuvor bei den Einzelhändlern der Region erhobenes Stimmungsbild zeigt auf, wie die Unternehmen ihre aktuelle Lage einschätzen, und bildet damit den Hintergrund der Diskussion.

„Die Kundenfrequenz nimmt in den Ladengeschäften ab – ein bei Frequenzzählungen erkennbares Phänomen, das auch die Händler bestätigen“, erklärt IHK-Präsident Georg Fichtner. Verantwortlich dafür sind aus Sicht der Einzelhändler sowohl der Flächenzuwachs als auch in noch stärkerem Ausmaß der zunehmende Online-Handel. Große Shopping-Center führten zur Verödung der Innenstädte und einem verstärkten Verdrän-gungswettbewerb. Durch den Online-Handel erhöhe sich vor allem der Preisdruck. Auch die Probleme der Innenstädte und deren schwindende Attraktivität würden verstärkt. Von „Beratungsdiebstahl“ im Fachgeschäft mit anschließendem Online-Kauf ist ebenfalls die Rede. Als Folge der gesamten Entwicklung gibt ein Einzelhändler an, das Geschäft schließen zu müssen.

Fichtner: „Um dem negativen Trend entgegen zu treten, wollen die Händler vor allem ihren Kundenservice verbessern und ihre Sortimente neu ausrichten.“ Zusätzlich planen diese Unternehmen ein eigenes Online-Engagement oder die Optimierung und den Ausbau ihres vorhandenen Auftritts. Neben einzelnen zusätzlichen Internet-Services steht vor allem aber die Verstärkung des persönlichen Kontakts zu den Kunden ganz oben auf der Maßnahmenliste vieler stationärer Händler.

Über die „Zukunft des Handels in der Region Stuttgart“ diskutieren am 25. April im IHK-Haus Stefan Altenberger, Bürgermeister in Kernen, Marc-Oliver Hendriks, Geschäftsführender Intendant des Staatstheaters Stuttgart, Fritz Kuhn, Oberbürgermeister Stuttgart, Ralf Maurer, Inhaber Leder Maurer, Willy Oergel, Geschäftsführer E. Breuninger GmbH & Co sowie Professor Dr.-Ing. Franz Pesch, Geschäftsführender Gesellschafter der pesch partner architekten stadtplaner GmbH. Die Moderation übernimmt IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Richter.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s