DESTATIS-Zahlen zum Einzelhandelsumsatz – Branche profitiert nicht von guter Konsumlaune

Das Statistische Bundesamt meldet, dass die Einzelhändler in Deutschland im Juni 2013 nominal 1,0 % und real 2,8 % weniger als im Juni 2012 umgesetzt haben. Allerdings hatte der Juni 2013 einen Verkaufstag weniger als der Vorjahresmonat.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Juni 2013 nominal genauso viel und real 3,0 % weniger um als im Juni 2012. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal um 0,2 % höher und real um 2,8 % niedriger als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde nominal 2,1 % und real 5,1 % weniger umgesetzt als im Juni 2012. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze nominal und real unter den Werten des Vorjahresmonats (nominal – 2,0 %, real – 2,9 %). 

Von Januar bis Juni 2013 wurde im deutschen Einzelhandel nominal 1,3 % mehr und real 0,1 % weniger als im ersten Halbjahr 2012 umgesetzt. Der Handelsverband Deutschland rechnet aber angesichts des gut verlaufenden Sommerschlussverkaufes auch für das Gesamtjahr mit einem nominalen Umsatzplus von einem Prozent.

Zur Meldung: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2013/07/PD13_255_45212.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s