Einzelhandelsentwicklung in Schleswig-Holstein: Flächen wachsen, Umsätze stagnieren

Knapp 250.000 Quadratmeter – das ist die Verkaufsfläche, die nach einer Berechnung der IHK Schleswig-Holstein im Land neu entstehen könnte, wenn alle Projekte, die in der ersten Jahreshälfte 2011 politisch diskutiert wurden, tatsächlich realisiert würden. Welche davon sind zentrenrelevant, welche nicht?  Wachstum an sich, auch solches von Verkaufsflächen, ist prinzipiell erstrebenswert, aber welche Auswirkungen hat das auf die Innenstädte und die Standortqualität?

Mit diesen Fragen und den Kriterien für die Planung von Einzelhandelsvorhaben setzt sich der Autor Björn Ipsen in dem vollständigen Artikel auseinander, den Sie auf der Website der IHK zu Kiel finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s